JQuery Migrate – das Problem mit WordPress 5.5

JQuery Migrate – das Problem mit WordPress 5.5

Rückwärtskompatibilität – das ewige Thema der Softwarewelt. Wie viel ist zu viel? Wie viel ist gerade gut genug? Solche und ähnliche Gedanken schwirren in den Köpfen der Entwickler von weitverbreiteten Softwareplattformen wie Windows oder WordPress die ganze Zeit umher. In solch einer Bredouille sah sich das WordPress-Team jedenfalls wohl, als es am 12. August das Update zur Version 5.5 herausbrachte und gefühlt ein Viertel aller Internetseiten plötzlich nicht mehr richtig funktionierte. Was war passiert? Wie sieht es für die Zukunft aus? Diese Fragen werden wir heute hier ausführlich beantworten.

Was war passiert?

JQuery ist ein nützlich Ding: Es ist eine Ansammlung an performant programmierten Funktionen – in der Fachwelt englisch library genannt – die dafür sorgen, dass nicht jeder Webseitenprogrammierer das Rad neu erfinden muss. Sie beinhaltet viele grundlegende Funktionen, wie beispielsweise für Animationen, AJAX-Interaktionen mit der Webseite oder grundlegende Navigation. Solche Ansammlungen gibt es zuhauf, und JQuery ist eine sehr verbreitete für Javascript. Das moderne Web ist sehr javascriptlastig und somit ist JQuery eine kritische Komponente dessen.

Das WP-Team wusste das auch, als es das seit jeher integrierte Tool JQuery Migrate mit der Version 5.5 abschaffte. Dieses Tool wurde vom JQuery-Team entwickelt und sorgte dafür, dass ältere JQuery- mit neuen WP-Versionen kompatibel sind. Das war nötig, denn ältere JQuery-Versionen wurden und werden noch häufig in zahlreichen Themes und Plugins für WP verwendet. Große Anpassungsfähigkeit und die gigantische Theme-/Plugininfrastruktur ist schließlich Teil dessen, warum WordPress weltweit so beliebt ist. Auch wir nehmen daran teil – wie zum Beispiel mit unserem Tridata-Woocommerce-Plugin.

Wir beheben Ihre WordPress JQuery Probleme!

Professionelle WordPress Dienstleistungen
Jetzt anfragen

Daher war also diese ruckwärtskompatible Stütze absolut notwendig. Viele Plugin- und Theme-Entwickler hatten jedoch versäumt sich rechtzeitig von Ihren alten JQuery-Versionen zu verabschieden – oder entwickelten diese Themes und Plugins gar nicht mehr.

Als Vergleich: WP entledigte sich des Migrate-Tools für die JQuery-Versionen 1.x. Momentan befindet sich JQuery bei Version 3.5.1 und die alten Versionen erhalten keine Patches mehr, auch nicht für Sicherheitsangelegenheiten. Daher ist es mehr als verständlich, dass das WP-Team hier nun die Schere ansetzte.

Nach dem 5.5er Update hatten dann die WP-Entwickler schnell begriffen, dass sie anderen noch Zeit fürs Updaten geben müssen und schnell das Plugin Enable JQuery Migrate Helper veröffentlicht, das funktionslose Themes und Plugins (wie beispielsweise der beliebte Classic Editor) wieder aufleben ließ. Gerade die beliebten WYSIWYG-Page-Builder wie WPBakery, Elementor, Astra, Divi und Beaver Builder sind große komplexe Gebilde, die erst mal diese Übergangszeit benötigen.

Als erfahrene Agentur für Webentwicklung sind uns schnell bei Kunden diverse Probleme aufgefallen, die zuerst nahezu zufällig erschienen, dann aber bestimmte Muster zeigten: Nicht funktionierende Buttons, nicht mehr zu aktivierende Plugins, kaputte Speicherungsfunktionen. So konnten wir vorerst eingreifen und mit Enable JQuery Migrate Helper diese wichtigen Funktionen wiederherstellen. Diese Warnmeldung erscheint dabei:

jQuery Migrate Helper

Momentan benutzt du das Plugin Enable jQuery Migrate Helper, um Unterstützung für alten JavaScript-Code zu aktivieren, der veraltete Funktionen der jQuery-JavaScript-Bibliothek benutzt.
Please note that this is a temporary solution which will only work between WordPress 5.5.0 and 5.6.0 is, and is not meant as a permanent fix for unsupported code.

Falls du Warnungen erhältst, solltest du für jedes Theme oder Plugin prüfen, welches diese verursacht hat, ob es nicht eine Aktualisierung gibt. Sehr wahrscheinlich findest du eines, das du installieren kannst. Wenn du deine Plugins und Themes aktualisiert hast, und es keine weiteren Warnungen gibt, deaktiviere bitte Enable jQuery Migrate Helper.

* Ein Skript, eine Datei oder ein anderer Code ist veraltet, sobald dessen Entwickler im Begriff sind, diesen durch einen moderneren Code zu ersetzen oder ihn komplett zu entfernen.

Was das klar macht ist, dass dieses Plugin nur als Übergangslösung gedacht ist. Wir können damit Ihre Webseite als Teil unserer WordPress-Wartung zeitweilig richten. Aber die korrekte Art und Weise damit umzugehen, bei der die Updatefähigkeit Ihrer Seite für die Zukunft sichergestellt ist, ist das Austauschen veralteter Plugins und Themes – wenn diese keine Updates selber mehr anbieten. In manchen Fällen bedeutet das substanzielle Änderungen und Neuprogrammierungen – je nachdem, wie veraltet die Bestandteile Ihrer Webseite sind.

Wie sieht es für die Zukunft aus?

Es soll erst mal so weitergehen: Der aktuelle Plan ist, gestaffelt endlich auf die neueste JQuery-Version zu kommen, ohne mehr an das Migrate-Tool gebunden zu sein:

Following the recommendations of the jQuery team, the updating has to happen in stages:

  1. Remove jQuery Migrate 1.x. This is planned for WordPress 5.5.
  2. Update to the latest version of jQuery and add the latest jQuery Migrate. This is tentatively planned for WordPress 5.6 depending on test results. Updating to the latest jQuery UI, version 1.12.1, is also planned for 5.6.
  3. Remove jQuery Migrate. This is tentatively planned for WordPress 5.7 or later, depending on testing.

In WP 5.6 wird also auf die neuesten Versionen des Migrate-Tools upgedatet, welches dann mit 5.7 komplett abgeschafft wird. Das heißt: Bis spätestens WP 5.7 sollten sich Webseitenbesitzer also Gedanken gemacht haben, wie sie weiterverfahren wollen. Wann das Update erscheint, lässt sich schwer sagen – daher belassen wir es mal bei einer vagen Aussage: irgendwann später in 2021.

Als professionelle Agentur für Webdesign und Webentwicklung helfen wir Ihnen gerne bei dieser Entscheidung mit einer Analyse, was in Ihrem Fall die beste Methode wäre, um so schmerzfrei wie möglich das Update durchzuführen. Wenn nötig designen wir Ihre Seite neue, bauen Ihr altes Theme nach oder ersetzen nötige Plugins entweder mit unseren eigenen oder wir suchen für sie geeignete heraus, die Ihren Bedarf abdecken und konfigurieren sie für Sie, so dass Sie äquivalente Funktionalität erreichen können.

Falls Sie sich denken, dass Sie ja auch einfach bei Ihrer aktuellen WP-Version bleiben können, dann ist das vorläufig in Ordnung. Nicht jeder hat schließlich das nötige Geld zur Verfügung, um so schnell wie möglich hierbei zu handeln. Zögern Sie es nur nicht zu lange hinaus. Früher oder später werden nahezu imer Sicherheitslücken in alten Versionen von Software aller Art entdeckt. Gerade wenn Sie etwas Kritisches wie einen Webshop betreiben, sollten Sie das im Hinterkopf bewahren.

Zögern Sie also nicht und fragen Sie bei uns nach, wie Sie am besten auf WordPress 5.5 umsteigen können.