Webseiten Sicherheit – Werden bald alle PHP Webseiten gehackt?

Webseiten Sicherheit – Werden bald alle PHP Webseiten gehackt?

Seit 01.01.2019 ist für PHP 5.6 und 7.0 Schicht im Schacht. Sprich, es gibt keine Security Updates und somit keinen Schutz für zukünftige Sicherheitslücken. Gerade die Versionen 5.6 und 7.0 sind noch bei zahlreichen Webseiten im Einsatz und könnten dort in naher Zukunft erhebliche Probleme verursachen.

Laut W3Tech sind zum 25. März 2019 noch 55,1% der Webseiten welche PHP benutzen mit der Version 5.x unterwegs. Und circa 8,6% der Webseiten setzen PHP 7.0 ein.

Diese extrem hohe Zahl an Webseiten, die aktuell noch mit den unsicheren PHP-Versionen läuft ist gewaltig und lässt darauf schließen, dass viele Webseitenbetreiber Ihre PHP-Version nicht kennen oder Updates für unnötig halten. Ein weiterer Grund wird die Updatefähigkeit von “altem“ PHP-Code sein. Oft muss der Quellcode für neue PHP-Versionen angepasst werden, damit die Webseite wie zuvor funktioniert. Dies kann je nach Webseite mit erheblichem Aufwand verbunden sein.

Wenn man aber bedenkt, dass die alten Versionen (5.x und 7.0) im Schnitt alle 1,5 Monate ein Sicherheitsupdate bekommen haben, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis neue Sicherheitslücken entdeckt werden. Ab diesem Moment sind nach aktuellem Stand 66% aller PHP-Webseiten egal mit welchem CMS potentiell angreifbar.

Updaten lohnt sich in jedem Fall, denn gerade wenn Sie noch PHP 5.6 einsetzen kann ein Update auf PHP 7.2 Ihre Webseiten-Ladezeit deutlich verbessern.

Unsere Kunden sind durch unseren Webseiten Wartungsvertrag immer auf der aktuellsten PHP-Stable-Version 7.2.16 und somit nicht betroffen.

Wissen Sie nicht welche PHP bei Ihrem System eingesetzt wird oder können selbst keine Änderung an Ihrer Version vornehmen? Kontaktieren Sie uns, wir unterbreiten Ihnen gerne an Angebot für eine Umstellung.

Eure Winning Solutions